By Dominique Schirmer, Nadine Sander, Andreas Wenninger

Internetbasierte Medien sind ein wichtiges Feld empirischer examine und speziell qualitativer Sozialforschung. Der Band behandelt methodologische und methodische Fragen der qualitativen Arbeit mit internetbasierten Daten sowie den qualitativen Umgang mit der Vielfalt verschiedener Medienformen im net, der sogenannten Multimodalität. Etablierte qualitative Methoden beziehen sich auf herkömmliche Kommunikationsformen, die im web in veränderter Weise praktiziert werden; zudem entstehen internetbasierte Daten in anderen Kontexten. Gängige Regeln für das Forschungsvorgehen sind nicht ohne weiteres umsetzbar. Die qualitative examine internetbasierter Daten erfordert andere Herangehensweisen, kann aber etablierte Techniken gegenstandsangemessen erweitern. Der Band beleuchtet klassische, statische Internetseiten, statische, dynamische und interaktive Blogs, Foren und Forumsdiskussionen, soziale Netzwerke wie fb, Twitter und Socialcast, Miniblogs, extrem flüchtige Chats, Mikroblogs und SMS. Die Beiträge liefern eine methodologische Reflexion und befassen sich detailliert mit konkreten Auswahl- und Analyseverfahren.

Show description

Read or Download Die qualitative Analyse internetbasierter Daten: Methodische Herausforderungen und Potenziale von Online-Medien PDF

Best german_15 books

Get Beherrschbarkeit von Cyber Security, Big Data und Cloud PDF

Cloud Computing, gigantic facts, Cyber safety, Industrie four. zero and so forth. sind vielleicht nur Schlagworte, aber sie sind auch Ausdruck neuer, komplexer Problemstellungen, deren Behandlung und Beherrschung uns vor große Herausforderungen stellt. Deshalb sind wieder einmal, diesmal auf Einladung der EIT ICT Labs in Berlin, renommierte Sicherheitsexperten und Entscheidungsträger zusammen gekommen, um diese Themen zu diskutieren und beleuchten.

Download PDF by Christoph Gusy: Evaluation von Sicherheitsgesetzen

In zunehmendem Maße finden sich in Gesetzen zur Inneren Sicherheit neben zeitlichen Befristungen auch gesetzliche Evaluationsverpflichtungen. Ziel von Evaluationsverfahren ist die nachträgliche Überprüfung der Eingriffsbefugnisse unter den Aspekten von Zielerreichung und Eingriffsintensität. Hierdurch soll dem Parlament eine objektive Entscheidungsbasis im Hinblick auf eine Verlängerung der Vorschriften geliefert werden.

Download e-book for kindle: Vergleichende Verhaltensforschung und Phylogenetik by Wolfgang Wickler

Wie Wolfgang Wickler in seinem kurzen, kompakten und seit seinem erstmaligem Erscheinen im Jahr 1967 immer noch aktuellen Werk zeigt, strebt die vergleichende Verhaltensforschung danach, charakteristische Verhaltensmerkmale und Fähigkeiten von Tieren und Menschen zu beschreiben und zu dokumentieren. Auch heutige Forschung möchte verstehen, warum und wie diese entstanden sind.

Wolfgang Balzer's Quality of Experience und Quality of Service im PDF

Der Autor gibt eine umfassende Übersicht der Konzepte für caliber of carrier (QoS) und caliber of expertise im Mobilkommunikationsbereich, additionally die vom Endkunden wahrgenommene Qualität entsprechender Dienste und Funktionen, die Definition der Messgrößen und die praktische Umsetzung. Da Mobilfunk, insbesondere das cellular net, nicht nur einer der dynamischsten Technologiebereiche überhaupt, sondern auch Grundlage und zentrales aspect vieler Geschäftsmodelle in anderen Wachstumsbereichen ist, kommt diesem eine besondere Bedeutung zu.

Additional info for Die qualitative Analyse internetbasierter Daten: Methodische Herausforderungen und Potenziale von Online-Medien

Sample text

Attribuiert werden muss. 13 So schränkt die Interaktionssituation (und nicht die daran beteiligten 11 Dies ist ganz im Sinne von Reiner Keller (2014) gemeint, der jüngst dafür plädierte, dass » qualitatives Forschen wieder stärker als Arbeit mit Theorie-Methoden-Programmen verstanden werden « sollte. Der Einsatz von Theorie – hier Systemtheorie – soll also nicht dazu führen, dass Qualitative Forschung nur als Beispiel-und-Bestätigungslieferant für eine universale Theorie genutzt werden soll. Dies ist m.

Damit stehen jedoch die Regeln 40 Stefan Meißner Personen) die möglichen Folge- oder Anschlussthemen ein. Wenn man sich gerade über einen Trauerfall in der Familie unterhält, ist die erlebte lustige UrlaubsAnekdote fehl am Platz und nicht anschlussfähig. Genauso kann aber immer auch auf die Umwelt von Situationen relationiert werden: Weil andere mithören könnten, werden bestimmte Aspekte nicht angesprochen, weil es im Foyer hektisch zugeht, werden nur stakkato-artige Sätze ausgetauscht, da einzig diese trotz des Trubels zumindest gewisse Verstehenschancen besitzen.

Andererseits birgt das eher strukturtheoretische Vorgehen die komplementäre Gefahr, Strukturzusammenhänge zu hypostasieren, wie es meines Erachtens ganz gut an einer der bekanntesten Analysen Ulrich Oevermanns (1985), einer kurzen Fernsehansage in der ARD, gezeigt werden kann. Die Medialität und Technizität internetbasierter Daten 39 3 Nach dieser Rekonstruktion der Irritation der Qualitativen Sozialforschung als Problem des Umgangs mit Kontingenz kann nun mein Vorschlag einer größeren methodischen Offenheit erläutert werden.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 34 votes