By Stefanie Burgmaier, Stefanie Hüthig

Dieser Jahrgangsband bündelt alle elf Ausgaben BANKMAGAZIN des Jahres 2013. Unabhängig, kritisch, kompetent! Für Führungskräfte der Finanzwirtschaft und solche, die es werden wollen. BANKMAGAZIN ist die größte Bankzeitschrift Deutschlands für Fach- und Führungskräfte in Banken, Sparkassen und der Finanzwirtschaft. Unabhängige Experten vermitteln fundierte Informationen aus allen bankrelevanten Geschäftsfeldern. Branchenentwicklung, advertising, Kundenservice, Vertrieb, own, Informations- und Kommunikationstechnologie und Finanzprodukte stehen im redaktionellen Fokus. Der Serviceteil ergänzt das Themenspektrum durch Unternehmensnachrichten, Produktinformationen, Interviews, Fallstudien, traits, Veranstaltungen, Literatur und Anbieterverzeichnis.

Show description

Read Online or Download BANKMAGAZIN – Jahrgang 2013: Für Führungskräfte der Finanzwirtschaft PDF

Similar german_15 books

Read e-book online Beherrschbarkeit von Cyber Security, Big Data und Cloud PDF

Cloud Computing, large information, Cyber protection, Industrie four. zero and so on. sind vielleicht nur Schlagworte, aber sie sind auch Ausdruck neuer, komplexer Problemstellungen, deren Behandlung und Beherrschung uns vor große Herausforderungen stellt. Deshalb sind wieder einmal, diesmal auf Einladung der EIT ICT Labs in Berlin, renommierte Sicherheitsexperten und Entscheidungsträger zusammen gekommen, um diese Themen zu diskutieren und beleuchten.

Read e-book online Evaluation von Sicherheitsgesetzen PDF

In zunehmendem Maße finden sich in Gesetzen zur Inneren Sicherheit neben zeitlichen Befristungen auch gesetzliche Evaluationsverpflichtungen. Ziel von Evaluationsverfahren ist die nachträgliche Überprüfung der Eingriffsbefugnisse unter den Aspekten von Zielerreichung und Eingriffsintensität. Hierdurch soll dem Parlament eine objektive Entscheidungsbasis im Hinblick auf eine Verlängerung der Vorschriften geliefert werden.

New PDF release: Vergleichende Verhaltensforschung und Phylogenetik

Wie Wolfgang Wickler in seinem kurzen, kompakten und seit seinem erstmaligem Erscheinen im Jahr 1967 immer noch aktuellen Werk zeigt, strebt die vergleichende Verhaltensforschung danach, charakteristische Verhaltensmerkmale und Fähigkeiten von Tieren und Menschen zu beschreiben und zu dokumentieren. Auch heutige Forschung möchte verstehen, warum und wie diese entstanden sind.

Get Quality of Experience und Quality of Service im PDF

Der Autor gibt eine umfassende Übersicht der Konzepte für caliber of carrier (QoS) und caliber of expertise im Mobilkommunikationsbereich, additionally die vom Endkunden wahrgenommene Qualität entsprechender Dienste und Funktionen, die Definition der Messgrößen und die praktische Umsetzung. Da Mobilfunk, insbesondere das cellular web, nicht nur einer der dynamischsten Technologiebereiche überhaupt, sondern auch Grundlage und zentrales aspect vieler Geschäftsmodelle in anderen Wachstumsbereichen ist, kommt diesem eine besondere Bedeutung zu.

Extra info for BANKMAGAZIN – Jahrgang 2013: Für Führungskräfte der Finanzwirtschaft

Example text

Um diese Ziele erreichen zu können, müssen zunächst Dutzende von Offshore-Windparks in der Nord- und Ostsee entstehen. Das Ministerium hatte gehofft, dass bis 2020 zehn Gigawatt (entspricht der Leistung von etwa vier Atomkraftwerken) an neuer Offshore-Kapazität installiert werden könnten. Inzwischen ist jedoch absehbar, dass dieses Ziel nicht zu schaffen ist. Experten rechnen mit höchstens sieben Gigawatt bis Ende des Jahrzehnts. Der weitere Ausbau der Windkraft an Land soll helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Wir hätten mensfinanzierung zu unterscheiden“, so Geldhaus mit der HSH Nordbank, LBBW, auch im Jahr 2012 Offshore-Windprojek- Berg. Ferner sei der Eigenkapitalanteil ab- BayernLB, Helaba und Commerzbank. Die te finanziert, aber es hat an den Netzen ge- hängig vom Energiebereich. “ Biogasanlagen betriebswirtschaftliche Unsi- Jahren intensiviert. Derzeit umfasst das spe- cherheiten im Hinblick auf die Substratprei- zifische Portfolio rund 40 Projekte. AUTORIN: Anja Kühner ist freie se“, sagt der Experte.

Vor allem ▶ Mehr aktiver Vertrieb versus bedarfs- Schnitt wird der Grad der Umsetzung bei die sich ändernden Ansprüche der Firmen- orientierte Beratung, konnten erreicht werden? Wie gerne verkaufen unsere Berater? neuen Vertriebsprojekten mit 35 bis 40 % kunden sowie der kontinuierlich härter wer- ▶ Einstellung: „Die Kunden kommen zu angegeben. Das bedeutet, dass weniger als dende Wettbewerb zwingen die Banken zu uns“ versus „Wir brauchen mehr aktive die Hälfte der in einer Konzeption erar- einer beständigen Weiterentwicklung ihrer Verkäufer“ und beiteten Maßnahmen tatsächlich realisiert Vertriebskonzeptionen.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 37 votes